Zombieland!

Seite 20 von 20 Zurück  1 ... 11 ... 18, 19, 20

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Re: Zombieland!

Beitrag von Spartan0712 am Mi 19 Nov 2014 - 22:45

Jack
"Ich bestreite nicht, dass du momentan Ballast bist. Aber unnötig bist du keinesfalls."
Ich versuchte sie irgendwie aufzubauen. Aber sie war verdammt stur.
"Ich hab dich bewusstlos ohne Probleme hier her gebracht also schaffen wir die letzten paar Kilometer zum Hafen auch noch."

Spartan0712

Anzahl der Beiträge : 1747
Anmeldedatum : 24.11.13

Nach oben Nach unten

Re: Zombieland!

Beitrag von theLmariachi am Mi 19 Nov 2014 - 22:47

Patricia
"Jack, ich will nicht, dass dir irgendwas passiert. Ich hab dich ehrlich gern, und ich könnte nicht in dem Wissen leben...exestieren, was auch immer... dass du... dass dir irgendwas passiert."
"Jack ich..."
avatar
theLmariachi
Admin

Anzahl der Beiträge : 2113
Anmeldedatum : 24.11.13
Ort : Schuh des Manitu

Nach oben Nach unten

Re: Zombieland!

Beitrag von Spartan0712 am Mi 19 Nov 2014 - 22:52

Jack
Ich küsste Patricia einfach. Vorsichtig um ihr nicht weh zu tun.
"Ich hab mich aufgespießt, wurde angeschossen, von Beißern zerkratzt,in die Luft gejagt, aufgehängt und verprügelt. Mir passiert schon nichts." sagte ich dann grinsend.
avatar
Spartan0712

Anzahl der Beiträge : 1747
Anmeldedatum : 24.11.13
Alter : 20

Nach oben Nach unten

Re: Zombieland!

Beitrag von theLmariachi am Mi 19 Nov 2014 - 22:55

Patricia
Ich erwiderte den Kuss von Jack und schaute ihn an.
"Ich hoffe es. Wirklich!", sagte ich dann zu ihm und zog ihn mit meiner rechten Hand in seinem Nacken nochmal zu mir und küsste ihn wieder.
In diesem Moment hätte ich ihn am liebsten aufgefressen vor Glückseligkeit und Freude.
avatar
theLmariachi
Admin

Anzahl der Beiträge : 2113
Anmeldedatum : 24.11.13
Ort : Schuh des Manitu

Nach oben Nach unten

Re: Zombieland!

Beitrag von Spartan0712 am Do 20 Nov 2014 - 18:24

Jack
"Nicht so stürmisch!" sagte ich leicht lachend.
"Ruh dich erst mal aus."
Ich war so froh, dass sie jetzt über den Berg war. Hoffentlich konnte Ailina ihr noch etwas besser helfen aber fürs erste war es ganz gut.
avatar
Spartan0712

Anzahl der Beiträge : 1747
Anmeldedatum : 24.11.13
Alter : 20

Nach oben Nach unten

Re: Zombieland!

Beitrag von theLmariachi am Do 20 Nov 2014 - 18:27

Patricia
"Keine Sorge, mir geht es gut.", sagte ich zu Jack.
"Das Morphium wirkt langsam...", meinte ich zu ihm. "Das tut richtig gut."
avatar
theLmariachi
Admin

Anzahl der Beiträge : 2113
Anmeldedatum : 24.11.13
Ort : Schuh des Manitu

Nach oben Nach unten

Re: Zombieland!

Beitrag von Spartan0712 am Do 20 Nov 2014 - 19:57

Jack
"Aber nicht das du mir jetzt morphiumsüchtig wirst!" ermahnte ich sie scherzend.
Obwohl eine leichte Morphiumsucht wohl eher eines unserer kleinen Probleme wäre. Aber gegen Schmerzen war es wirklich hervorragend.
avatar
Spartan0712

Anzahl der Beiträge : 1747
Anmeldedatum : 24.11.13
Alter : 20

Nach oben Nach unten

Re: Zombieland!

Beitrag von Ailina am Sa 22 Nov 2014 - 23:42

Ailina
Es war spät, es war dunkel und ich war hundemüde. Joe sah überhaupt nicht gut aus, aber ich tat alles, um ihn wieder hinzubekommen. Er würde es überstehen, aber dazu musste er auf mich hören und in diesem verdammten Bett bleiben.
Irgendwann war fürs erste soweit alles erledigt, dass ich nur noch auf Besserung warten konnte. Ich lies mich auf einen Stuhl neben dem Bett fallen und stützte müde den Kopf auf die Hände.
Draußen war alles still und einen Moment lang dachte ich, ich hätte einen Knall gehört. Genauso gut hätte es jedoch eine Einbildung sein können. Natürlich ahnte zu dieser Zeit noch keiner das Jack und Patricia gerade halbtot in einem schwedischen Einkaufshaus rumlagen, sonst hätte ich einen Suchtrupp losgeschickt.
avatar
Ailina
Admin

Anzahl der Beiträge : 318
Anmeldedatum : 24.11.13
Alter : 22

Nach oben Nach unten

Re: Zombieland!

Beitrag von theLmariachi am Di 25 Nov 2014 - 20:31

Patricia
"Ich glaube, eine Morphiumsucht ist das kleinste Problem, das ich zur Zeit habe.", meinte ich dann zu Jack.
Sicher wäre es nicht toll wenn ich eine hätte, aber besser als tot zu sein allemal.

Joe
Ich musste auf Ailina hören und blieb im Bett. Kurz darauf war ich eingeschlafen und bekam nicht mal mehr den lauten Knall mit.
avatar
theLmariachi
Admin

Anzahl der Beiträge : 2113
Anmeldedatum : 24.11.13
Ort : Schuh des Manitu

Nach oben Nach unten

Re: Zombieland!

Beitrag von Spartan0712 am Di 25 Nov 2014 - 20:39

Jack
"Glaubst du du packst es dann vom Auto bis aufs Schiff? Oder soll ich noch versuchen etwas zusammen zu basteln?" fragte ich sie besorgt.
Hoffentlich hatte sie durch die gebrochenen Rippen nicht noch irgendwelche inneren Verletzungen.
avatar
Spartan0712

Anzahl der Beiträge : 1747
Anmeldedatum : 24.11.13
Alter : 20

Nach oben Nach unten

Re: Zombieland!

Beitrag von Ailina am Di 25 Nov 2014 - 21:56

Jessy
"Danke für die Rettungsaktion.", sagte ich schmunzelnd zu Ben und trauerte 4,5 Haaren nach. Dann blickte ich mich einmal kurz um.
"Verdammt, wir kriegen schon wieder Besuch.", stellte ich ernüchternd fest und tippte Ben auf die Schulter, dass er sich zu den Zombies umdrehte.
"Wir müssen alle aufs Boot und dann weiter ins Wasser, die Biester werden ertrinken.", sagte ich schnell.
Und falls sie doch schwimmen konnten, was ich aber nicht glaubte, dann würden sie zumindest nicht die Schiffswand hochkommen.
avatar
Ailina
Admin

Anzahl der Beiträge : 318
Anmeldedatum : 24.11.13
Alter : 22

Nach oben Nach unten

Re: Zombieland!

Beitrag von Frank1606 am Mi 26 Nov 2014 - 20:16

Ben
"Gott sei Dank haben wir die Gangway schon hochgezogen.", antwortete ich immer noch schwer atmend mit Blick auf die Zombiehorden. "Wir sollten alle Lichter löschen, vielleicht hauen sie dann schneller wieder ab."

Bastian
Meine Zigarette hatte ich mittlerweile in Richtung der Zombies geschnippt. "Was habt ihr denn getrieben mitten in der Nacht, dass ihr von halb Algier gefressen werden wollt?", fragte ich erschrocken.

----

Ben
Ich mochte das Geräusch des schweren Diesels des LKWs. Er erinnerte mich an früher. Als alles noch in Ordnung war. Als man sich in den zusammengepferchten Städten noch über den Lärm und den Gestank der LKWs und Autos beschwert hatte. Aber jetzt herrschte gespenstische Stille. Bis auf die Wellen, die leise gegen den Rumpf der Cap plätscherten und den schon erwähnten Laster.
Jessica hatte ich seit gestern abend nicht mehr gesehen, keine Ahnung was sie trieb. Nur das Schiff hatte sie nicht verlassen. Hoffentlich. Zumindest war die Gangway heute morgen noch eingezogen gewesen. Während ich den Laster weiter den Pier hinab in Reichweite des Ladekrans der Cap rollen ließ dachte ich über Jessica nach. Über die Zukunft. Und über die Zukunft mit Jessica. Ich liebte sie. Das war mir mittlerweile klar. Aber was war mit ihr? Mochte sie mich auch? Oder war ich nur der Einzige auf dem Schiff, dem sie sich anvertrauen konnte oder wollte? Ob ich sie wohl jemals kennengelernt hätte, wenn sich die Welt normal weitergedreht hätte? "Zu viele Fragen auf einmal...", murmelte ich, als ich die Gangway hinauflief um den Kran anzuwerfen.
Mangels Erfahrung stellte ich mich zwar sehr ungeschickt an, schaffte es dann aber dennoch.
Ich schnappte mir zwei lange Stahlketten die ich im Laderaum gefunden hatte, legte sie unter dem Atego entlang, prüfte noch einmal ob sie auch beim anheben wirklich die Hebepunkte treffen würden und hakte sie an dem großen Schäkel des Kranes ein. Kurz darauf stand der Lastwagen an Deck und ich suchte nach etwas, womit ich ihn an Deck verzurren konnte.

Bastian
Ich ließ meine Finger über das Steuerrad gleiten. Connie beobachtete mich dabei genau. "Und wie geht es jetzt weiter?", fragte ich sie dann, während ich einen Blick auf die Karte warf, auf der unser Kurs eingezeichnet war. "Wie früher. Bitte.", antwortete Connie. Ich sah sie an. "Und Du versprichst mir, nie wieder so einen Terror zu machen?" Sie nickte stumm und ich trat an sie heran. "Dann...", antwortete ich und küsste sie. Ich spürte ihre Hand an meinem Rücken und legte meine Hände an ihre Taille. Unter ihrem T-Shirt. Wir küssten uns inniger. Eine meiner Hände wanderte tiefer, verschwand unter ihrem Gürtel. Sie tat nichts dagegen und ich wurde mutiger, hob sie an und ließ sie auf die Instrumententafel hinter uns sinken. Connie ließ sich nach hinten fallen, packte mich am Hemd und zog mich ihr hinterher. Als sie sich fast ganz angelehnt hatte hörte man plötzlich ein klickendes Geräusch und eine Millisekunde darauf erscholl ein tiefer und so lauter Ton, der mich zusammenzucken und Connie aufspringen ließ. Ich sah hinab auf den kleinen Schalter, auf dem in schon abgegriffener Schrift zu lesen war: " Nebelhorn " .

Ben
Gerade noch in Gedanken versunken am Lastwagen festzurren wäre ich im nächsten Moment beinahe ins Meer gestürzt vor Schreck, wäre da nicht die Reling gewesen. Der Ton war tief und so laut, dass er das ganze Schiff leicht vibrieren ließ. Ein paar Möwen flogen kreischend davon. Dann schwoll das Nebelhorn ab, nur ein leises Echo war noch zu vernehmen, dann herrschte wieder Stille. Ich sah hinauf zu den leicht nach vorn geneigten Brückenfenstern und entdeckte Connie und Bastian. Mit ernstem Blick deutete ich Bastian an Deck zu kommen, der direkt darauf aus meinem Blickfeld verschwand. Kurz darauf tauchte er vor mir auf. "Was treibt ihr da oben?", fragte ich ihn vielleicht etwas lauter als nötig. "Wir haben nur..." "Ssssch!" "Was?" "Ich glaube ich habe ein knurren gehört.", antwortete ich nun schon fast wieder flüsternd. Bastian schlich voraus um den Decksaufbau herum in Richtung Gangway. Kurz darauf platschte es und Bastian rief mich. "Da! Beißer! Sie haben uns gehört! Ich hab schon den ersten von Deck gestoßen!", erzählte er mir aufgeregt. Ich sah in Richtung Stadt. "Mein Gott..." eine riesige Welle knurrender und hinkender verrotteter Leiber trottete den Pier hinab. "Schnell! Hilf mir die Gangway einzuziehen!" Laut scheppernd landete das Aluminiumgerüst an Deck. Die ersten Zombies hatten das Schiff schon erreicht und vielen den Blick starr auf uns gerichtet ins Wasser. Immer mehr folgten. "Verdammt! Wir müssen weg, sonst trampeln so manche über ihre Kollegen drüber und klettern an Deck!" Der Lärm der Zombies war unbeschreiblich. Aber vorallendingen beängstigend. Vom Rumpf her kamen klopfende und schabende Geräusche. Ich eilte hinab in den Maschinenraum, stieß die Feuertür auf, dass sie an der Wand anschlug und eilte an die Schalttafel. Luftdruck: 120 bar. Das würde für den Startvorgang reichen. Ich betätigte den Schalter, Warnlampen flammten überall im Maschinenraum auf und Luft schoss pfeifend durch die Leitungen. Zuerst langsam und dann immer schneller stotternd erwachte der Motor zum leben und ich eilte hinauf auf die Brücke. Bald darauf hatte der Motor eine ausreichende Drehzahl erreicht und ich gab Gas und das Boot fuhr fahrt aufnehmend am Pier entlang. Beim Gedanken an die vielen Zombies, die die Schiffsschraube praktisch als übergroßen Schredder missbrauchten, verzog ich das Gesicht und wechselte den Kurs in Richtung offenes Meer.


Zuletzt von Frank1606 am Mi 3 Dez 2014 - 22:15 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
avatar
Frank1606
Admin

Anzahl der Beiträge : 483
Anmeldedatum : 24.11.13
Alter : 20

http://rholeplayinggame.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: Zombieland!

Beitrag von Ailina am Mi 3 Dez 2014 - 21:13

Ailina
"Was zur Hölle macht ihr hier?!", fauchte ich Ben und Bastian an, die mir, als ich auf die Brücke lief entgegen kamen.
Ich hatte Joe für diesen kleinen Moment alleine gelassen, denn er war eingeschlafen, und der Lärm hier ließ auf ein paar Größenwahnsinnige schließen.
Dieses verdammte Nebelhorn war ja nicht zu überhören gewesen. Und gleich darauf, bewahrheitete sich auch meine Befürchtung, dass das jede menge Zombies anlocken würde.
"Sind überhaupt alle von uns da?!"
avatar
Ailina
Admin

Anzahl der Beiträge : 318
Anmeldedatum : 24.11.13
Alter : 22

Nach oben Nach unten

Re: Zombieland!

Beitrag von Frank1606 am Mi 3 Dez 2014 - 22:09

Ben
Durch ein offenes Brückenfenster spähte ich zurück zum Pier. "Ich hoffe es inständig.", antwortete ich leise und verschloss das Fenster wieder. "Zurück können wir nicht mehr." Ich machte mir nur Sorgen um den Dieselvorrat. Durch den langen Generatorbetrieb war der Tank fast leer.
avatar
Frank1606
Admin

Anzahl der Beiträge : 483
Anmeldedatum : 24.11.13
Alter : 20

http://rholeplayinggame.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: Zombieland!

Beitrag von theLmariachi am Do 4 Dez 2014 - 13:37

Patricia
Mir ging es dank dem Morphium einigermaßen gut und bis auf ein paar Wahrnehmungsstörungen hier und da hatte ich mich eigentlich gut unter Kontrolle. Jack hatte den Transporter nach gefühlten zwanzig Startversuchen endlich angekriegt und Jack fuhr durch ein paar Seitengassen in Richtung Hafen. Gerade als Jack ausgestiegen war, um ein paar Mülltonnen auf die Seite zu schieben, die etwa 100 Meter von uns entfernt waren ließ mich ein lautes, konstantes, lang nachhallendes Geräusch zusammenzucken. Es war das Nebelhorn der CAP  San Diego. Ich sah Jack durch die verschmutze Frontscheibe, wie er für ca. 10 Sekunden erstarrte und durch den Schreck seine Waffe fallen ließ. Ich kniff meine Augen zusammen und sah, dass er irgendwas vor sich hinfluchte, während er versuchte den großen Stahlcontainer zur Seite zu schieben. Aber das Ding war zu schwer, er trat dagegen, legte sich auf den Boden und angelte nach seiner Waffe. Einem Hammer aus dem Ikea. Mehr hatten wir nicht. Mehr hatte er nicht. Und gerade als er dabei war, wieder aufzustehen sah ich im Augenwinkel einen, zwei, nein drei, Untote. Und es wurden mehr. Vor lauter Panik kletterte ich auf den Fahrersitz, knallte die Tür zu und versucht den Transporter wieder anzustarten. Aber es klappte nicht. Und Jack und mich trennten mittlerweile ein dutzend Beißer. Und es wurden mehr. Ich atmete flach und schnell als ich sah, wie Jack versuchte die Beißer unter Kontrolle zu kriegen. Aber er schaffte es nicht. Hektisch riss ich das Handschuhfach auf und fand einen langen Schraubenzieher und ein rostiges Messer. Ich atmete immer hektischer und mein Brustkorb hob und senkte sich schmerzhaft. Inzwischen hatte ich begriffen, dass die Untoten Jack hinter her waren, dass sie meinen Transporter belagerten und inzwischen auch schon das Schiff abgehauen sein musste. Ich fluchte einmal, schlug die Scheibe, die zur Ladefläche zeigte, ein und zwängte mich durch. Ich schnitt die Plane nach oben hin auf und kletterte aufs Dach der Fahrerkabine. Und Jesus, ich hatte selten so viele gesehen wie gerade eben. Und ich konnte mir nur ausmalen, wie viele am Hafen sein mussten, aber ich wurde aus meinem Tagtraum gerissen, das Kratzen der Beißer an dem Wagen wurde schlimmer, das Stöhnen und Ächzen lauter, ein frischer Wind zog auf. Und ich stand hier auf einem kaputten IKEA Transporter und musste mir was einfallen lassen. Lange würde der Wagen nicht mehr Stand halten und die Zombies würden sich übereinander stapeln und mich fressen.
avatar
theLmariachi
Admin

Anzahl der Beiträge : 2113
Anmeldedatum : 24.11.13
Ort : Schuh des Manitu

Nach oben Nach unten

Re: Zombieland!

Beitrag von Spartan0712 am Do 4 Dez 2014 - 13:52

Jack
Die Horde hatte mich soweit weg gedrängt, dass ich Patricia irgendwann aus den Augen verlor.
"Verdammt!"
Ich hatte sie doch erst gerettet und jetzt schon wieder verloren. Diese Zombies gingen mir langsam echt auf die Nerven.
In einer schmalen Seitengasse kletterte ich unentdeckt durch ein Fenster und stand in einer Küche. Der Herd war ein einziger Haufen Schimmel. Hatte sich wohl von der Pfanne ausgebreitet. Ich zog mir mein T-shirt über Mund und Nase und suchte einen Ausweg aus der Küche.
Durch ein Hinterzimmer des Restaurants gelangte ich über eine Treppe in die oberen Stockwerke. Und auch aufs Dach.
"Ihr verfluchten Pisser!" schrie ich vom Dach als ich sah wie das Schiff aus dem Hafen lief.
Die konnten uns doch nicht einfach hier lassen. Aber genaz genau so sah es aus. Verzweifelt begann ich einfach die Wohnungen in den oberen Stockwerken zu durchsuchen. Mehr konnte ich wohl nicht tun. Ich konnte anscheinend nur versuchen mir hier wieder was aufzubauen.
avatar
Spartan0712

Anzahl der Beiträge : 1747
Anmeldedatum : 24.11.13
Alter : 20

Nach oben Nach unten

Re: Zombieland!

Beitrag von theLmariachi am Do 4 Dez 2014 - 14:35

Patricia
Meine Rippen waren gebrochen, ich hatte zerschundene Haut und das einzige was um mich herum war, waren diese Dinger. Und es wurden mehr. Und ich hatte eine einzige Chance, eine Chance, für die ich wahrscheinlich mit dem Leben bezahlen müsste. Aber ich musste es versuchen. Ich hatte eine Latzhose an, in die ich in die vordere Tasche den Schraubenzieher und das Messer steckte. Und ich nahm Anlauf. Und sprang.
Mit einer ungeheuren Wucht knallte mein Körper gegen die Hausmauer und ich hielt mich an der Blumentopfvorrichtung fest. Ich wollte mich nach oben ziehen, aber ein Beißer packte mich am Fuß und zog mich in die Menge. Als er sich auf mich stürzen wollten, verschwand ich zwischen ein paar verfaulten Beinen und kroch zu einem Kellerfenster, in das ich mich zwängte.
Puh. Vorerst in Sicherheit.
avatar
theLmariachi
Admin

Anzahl der Beiträge : 2113
Anmeldedatum : 24.11.13
Ort : Schuh des Manitu

Nach oben Nach unten

Re: Zombieland!

Beitrag von Spartan0712 am Do 4 Dez 2014 - 15:27

Jack
Also das war doch die pure Ironie. Left 4 Dead, Dead Island, Dead Rising, Resident Evil, The Walking Dead, Day-Z.... alle standen sie da nebeneinander schön presentiert im Regal neben einer XBox.
"Wäre es nur bei den Spielen geblieben..." murmelte ich.
Und wäre die Solarzelle am Dach angeschlossen gewesen, hätte ich fast noch eine Runde gespielt. Aber der Strom ging doch nicht. Aber am Schiff.... da funktionierte der Generator. Und Videospiele wären eine willkommene Abwechslung.
In einem Schrank im Nebenzimmer, es schien das Zimmer der Eltern zu sein, fand ich einen Rucksack und einen kleinen Alukoffer. Leider war da nur eine Schreckschusspistole drin. Aber zur Abschreckung gegen andere Überlebende war sie sicher gut genug. Ich packte die XBox mit allen Spielen und Controllern in den Rucksack und machte mich auf den Weg in die Nachbarwohnung.
Verschlossen. Das machte aber nichts. Gab ja noch zwei Stockwerke und eine Tiefgarage die ich durchsuchen konnte.
Im Stockwerk darunter lagen noch ein paar Dosen in den Schränken. Größtenteils Hundefutter. Aber als Mensch kann man das durchaus auch essen. Wenn man denn seinen Ekel überwinden kann. Zusammen mit einem Löffel landeten auch die Dosen im Rucksack.
"Oh Mann..." sagte ich als ich in der Tiefgarage schon von weitem eine Leiche sah. Sie sah noch relativ frisch aus. Kopfschuss... die Schrotflinte lehnte noch an seiner Brust.
Ein gefalteter Zettel lag daneben. Und ich konnte einfach nicht anders als ihn zu lesen.
"The infected were faster than me. At least I will see my wife and son again. The car is working and filled with food and equipment. Take it! Good luck!"
"The car" war ein alter Audi A4 Kombi der am Abstellplatz neben der Leiche stand. Genau so einer war auch mein erstes Auto. Ein super Wagen. Und die alten Audi Dieselmotoren waren noch dazu unkaputtbar. Und er war noch nicht mal geplündert. Das versprochene Essen war in Taschen auf der Rückbank. Im Kofferraum war ein Schlafsack, ein Zelt, ein vollgepackter Werkzeugkoffer, ein paar Schachteln Munition für die Schrotflinte, eine Tasche voller Kleidung für die verschiedensten Situationen und noch eine kleine Tasche voll Medizin die neben dem Erste-Hilfe-Koffer in dem Fach steckte. Im Fußraum des Beifahrers standen außerdem noch 40l Diesel in Kanistern.
"Danke." sagte ich leise zur Leiche und lies den Wagen an. Er sprang sofort an. Ein schönes Gefühl.
Aber vor dem Tor der Tiefgarage liefen gerade die ganzen Zombies vorbei. Ich musste wohl warten bis die alle im Hafen sind. Dann konnte ich erst außen herum fahren.
Ich stellte den Wagen also wieder ab und steig aus. Die Kanister stellte ich hinten in den Fußraum. Damit Pat vorne nochPlatz hatte fals ich sie finden sollte. Außerdem holte ich den Rucksack mit der XBox und stopfte ihn dazu in den Kofferraum. Die Schrotflinte war, bis auf die eine Patrone für den Selbstmord, noch voll geladen und landete natürlich ebenfalls im Auto.
Das Handschuhfach! Das hatte ich noch nicht durchsucht. Aber da war auch nicht viel nützliches drin. Ein iPod mit Steckdosen und Zigarettenanzünder Aufladekabel und kleinen Boxen. Nicht gerade gut aber zumindest würde es die Fahrt etwas angenehmer machen.
Ich ging zurück in die oberen Stockwerke und versuchte eine Art Zeichen zu bauen. Irgendwas womit entweder Patricia oder das Schiff auf mich aufmerksam wurden. Aber ein Leuchtsignal war sinnlos. Immerhin war es schon sicher fast Mittag. Aber eine riesengroße rote Flagge würde vielleicht was bewirken. Ich schnappte mir also den Überzug einer Bettdecke aus einem der Zimmer und steckte ihn mit den Knopflöchern über die Fernsehantenne am Dach. Jetzt hieß es warten.
avatar
Spartan0712

Anzahl der Beiträge : 1747
Anmeldedatum : 24.11.13
Alter : 20

Nach oben Nach unten

Re: Zombieland!

Beitrag von theLmariachi am Do 4 Dez 2014 - 16:08

Patricia
Ich hatte alles verloren. Schon wieder. Ich wusste nicht, wie viele Tode ich sterben müsste, um endlich meinen Frieden zu finden. Wie viele Wege ich gehen müsste, um endlich anzukommen. Ich wusste in dem Moment gar nichts mehr. Meine Schultern lehnten an einer kalten, nassen Mauer und ich hatte das rostige Messer in der Hand.
Wie viel kann ein Mensch aushalten? Wie oft kann er wieder aufstehen?
Die Antwort ist leichter, als man denkt. Aber sie wird einem nicht auf dem Silvertablett serviert. Nichts wird einem auf dem Silvertablett serviert. Außer ein Haufen stinkender und faulender, durchs Land streichender Toten.
Aber dennoch, die Antwort auf all die Fragen ist simpel. Man hält so lange durch, bis man aufgibt.
Und ich würde nicht aufgeben. Nicht, so lange es die Chance gibt, wieder auf Lebende zu stoßen. Auf friedliche.

Ich raffte mich auf, ging in den ersten Stock und durchsuchte ihn nach neuen, sinnvollen Klamotten, Werkzeugen, Waffen, Medizin, Essen und Wasser.
avatar
theLmariachi
Admin

Anzahl der Beiträge : 2113
Anmeldedatum : 24.11.13
Ort : Schuh des Manitu

Nach oben Nach unten

Re: Zombieland!

Beitrag von Spartan0712 am Do 4 Dez 2014 - 16:26

Jack
Ich hatte mir einen Liegestuhl aufs Dach gestellt und beobachtete das Schiff. Sie schienen meine Fahne nicht zu bemerken. Aber ich wollte auch keinen Krach machen. Sonst käme ich nie aus der Tiefgarage.
Patricia konnte ich auch nicht entdecken. Obwohl der IKEA Lieferwagen in der Straße stand die neben dem Gebäude verlief.
avatar
Spartan0712

Anzahl der Beiträge : 1747
Anmeldedatum : 24.11.13
Alter : 20

Nach oben Nach unten

Re: Zombieland!

Beitrag von theLmariachi am Do 4 Dez 2014 - 16:57

Patricia
Ich wusste nicht, wie nah Jack mir wirklich war, also legte ich mich für ein paar Stunden aufs Ohr.
Ich hatte mich damit abgefunden, dass wir uns nicht mehr sehen würden. Und er würde denken, dass ich tot sei.
In dem Haus hatte ich mir neue Klamotten gesucht. Eine graue, kurze Jeans, ein grünes Top und einen grauen Cape drüber, ein Rucksack, gefüllt mit Wasser, ein paar Schokoriegel und Pflaster. Bergschuhe mit Stutzen, die ich mir bis über die Knie zog.
Die Frau die hier gelebt hatte, musste ungefähr die gleiche Statur wie ich gehabt haben. Die Hose war mir minimalst zu groß und ich hielt sie mit einem Gürtel an meinen Hüften. Und die Schuhe passten mit zwei Paar Socken auch perfekt.
Mit einem Schraubenzieher, einem knappen duzend Küchenmesser, die ich in meinen Gürtel gesteckt hatte und einer Axt machte ich mich auf den Weg nach draußen. Die Taschenlampe hatte ich griffbereit in meine hintere Hosentasche gesteckt.
Als ich aus der Hintertür nach draußen trat zog ich mir die Kapuze von dem Cape ins Gesicht und schlich mich hinter einigen Fahrzeugwracks davon.
Ich musste irgendwo einen sicheren Platz, eine Karte und einen Kompass finden.
Vielleicht hatte ich Glück und würde so das Schiff wieder finden.
Aufmerksam öffnete ich das Büro des städtischen Verkehrsplaners. Der musste sowas doch haben.
Und sein Büro sah durch die vertaubte Scheibe auch noch gut aus. Und wenn man nicht wüsste, was hier passiert ist, könnte man sich denken, dass er nur sein Werbeschild vor der Tür reparieren müsste um wieder aufzusperren.
avatar
theLmariachi
Admin

Anzahl der Beiträge : 2113
Anmeldedatum : 24.11.13
Ort : Schuh des Manitu

Nach oben Nach unten

Re: Zombieland!

Beitrag von Spartan0712 am Do 4 Dez 2014 - 17:07

Jack
Die Horde zog immer weiter richtung Hafen. Das Schiff lief langsam auch immer weiter aus. Als es sich immer weiter in Bewegung setzte, entschied ich mich die Chance zu ergreifen. Ich öffnete das Rolltor der Garage und fuhr hinaus. Schnell richtung Osten raus aus der Stadt. Dabei versuchte ich immer, das Meer in Sichtweite zu haben. Das Schiff hatte seinen Bug auch nach Osten gerichtet und fuhr auch langsam dort hin. Kurz vor der Stadt blieb ich in einer Tankstelle stehen und wartete bis das Schiff wieder in Sichtweite war. so würde es jetzt wohl weiter gehen, bis sie wieder irgendwo anlegten.
avatar
Spartan0712

Anzahl der Beiträge : 1747
Anmeldedatum : 24.11.13
Alter : 20

Nach oben Nach unten

Re: Zombieland!

Beitrag von theLmariachi am Do 4 Dez 2014 - 18:29

Patricia
Die Tür ließ sich mit einem leichten Knarzen öffnen und ich trat in das verstaubte Büro ein. Ich schloss die Tür hinter mir und sah mich in dem sauber aufgeräumten Raum um.
Gruselig. Als ob hier vor fünf Minuten jemand sauber gemacht hätte.
Nachdem ich alles gecheckt hatte öffnete ich eine Schublade nach der anderen und zog unter anderem eine automatische Herrenarmbanduhr eines renomierten Uhrenherstellers, ein Notizbuch mit einem Bleibstift, ein Feuerzeug und einen kleinen Taschenatlas aus den Schubladen.
Ich packte alles in meinen Rucksack und lies mich in den Ledersessel sinken, griff nach dem Zigarettenpäckchen auf dem Tisch und zündete mir lächelnd eine Zigarette an, während ich meine Füße auf den Tisch legte und ein Beißer ans Fenster klopfte.
avatar
theLmariachi
Admin

Anzahl der Beiträge : 2113
Anmeldedatum : 24.11.13
Ort : Schuh des Manitu

Nach oben Nach unten

Re: Zombieland!

Beitrag von Spartan0712 am Do 4 Dez 2014 - 18:53

Jack
Die Tankstelle war komplett leer. Die Fenster waren zerbrochen und die Scherben lagen überall verteilt. Sogar die Tanks waren ausgepumpt. Hier war nichts zu holen außer ein Dach über dem Kopf für den Fall, dass es regnete.
Ich entschied mich trotzdem dafür etwas hier zu bleiben.
avatar
Spartan0712

Anzahl der Beiträge : 1747
Anmeldedatum : 24.11.13
Alter : 20

Nach oben Nach unten

Re: Zombieland!

Beitrag von theLmariachi am Do 4 Dez 2014 - 19:42

Annabell
Heute war ein scheiß Tag. Ein verdammter scheiß Tag. Ich war mit Kelli mittlerweile nach Ägypten gereist und machte Zwischenstopp in einer Vorstadt von Alexandria. Es war ein verregneter Tag und es würde mich nicht wundern wenn heute Freitag wäre. Ein dreizehnter.
Kelli hatte sich aufgrund seiner Schusswunden eine Infektion eingefangen und ist in der Nacht von Gestern auf Heute verstorben. Ich hab ihm mit meiner Schrotflinte seinen Schädel weggeblasen.

Und nun saß ich da. Mit meinem Baby im Arm. Vor einem Haufen brennender Scheiße. Warum musste das passieren und warum verlor ich schon wieder so viel? Warum immer ich? Warum? Ich wollte niemanden etwas tun. Und ich musste mich zusammenreißen nicht vor meinem Baby zu heulen. Ich hatte Kelli verloren. Und vor lauter Wut darüber hatte ich ihm seinen Schädel weggeblasen und ihn verbrannt. Anstatt ihn einzugraben. Mein Leben war von Anfang an Scheiße. Und die Scheiße wurde immer schlimmer. Irgendwer da oben wollte mich anscheinend gewaltig nerven. FUCK. Einfach nur fuck.

Ich hatte mich in einem Hotel im obersten Stockwerk eingesiedelt und beobachtete den lieben langen Tag über die Geschehnisse der Stadt mit einem Fernglas. Das Scharfschützengewehr mit Schalldämpfer lehnte an der Wand neben mir und die Türen hinter mir hatte ich mit einem Schrank verstellt und hatte überall Stolperfallen gebaut. Im ganzen Gebäude. Von hier oben hatte ich einen gewaltig guten Blick über die Stadt, über den Hafen… über alles.


Patricia
"Du bist ein mieser Mistkerl.", sagte ich schmunzelnd, stand auf, öffnete das Fenster und drückte dem Beißer meine Zigarette ins Auge, ehe ich ihm ein Messer durchs Hirn jagte.
Mein Job hier drin war erledigt und ich machte mich weiter auf den Weg. Ich musste den Wald finden und würde dort bleiben, vielleicht würde ich einen Fluss finden und ihm folgen.
Ich zog mir meine Kapuze vom Cape wieder tief ins Gesicht und schlich mich davon.
avatar
theLmariachi
Admin

Anzahl der Beiträge : 2113
Anmeldedatum : 24.11.13
Ort : Schuh des Manitu

Nach oben Nach unten

Re: Zombieland!

Beitrag von Ailina am Do 4 Dez 2014 - 19:45

Ailina
"Verdammt.", fluchte ich, drehte um und sprintete die Treppe hinunter. Ich rannte durch den Flur und riss jede Zimmertür ohne zu Klopfen auf, in denen unsere Leute wohnten.
Alle waren da, bis auf.... Jack und Patricia!
Wie aus dem nichts wurde mir heiß und in meinem Kopg begann es zu rauschen. Das konnte nicht sein, sie mussten doch hier irgendwo sein, zumindest in irgendeiner hinterletzten Mülltonne auf diesem Schiff mussten sie doch sein. Ich rannte eine andere Treppe hinunter, durch irgendwelche Räume in denen ich die ganze Zeit über noch nie gewesen war.
Auch hier war niemand. Also sprintete ich die Treppen wieder hoch, zwei Stufen auf einmal nehmend und kam schließlich vollkommen fertig von dieser Höchstleistung bei Ben an.
"Wir müssen umdrehen, Patricia und Jack sind nicht da!"
avatar
Ailina
Admin

Anzahl der Beiträge : 318
Anmeldedatum : 24.11.13
Alter : 22

Nach oben Nach unten

Re: Zombieland!

Beitrag von Frank1606 am Do 4 Dez 2014 - 20:05

Ben
"Was!? Verdammt!" Ich schlug auf den Kartentisch, schnappte mir das Fernglas, trat auf den Balkon, der die Brücke umspannte und spähte in den Hafen zurück.
Alles voller Zombies. Und am Hafen Zombiehack. Nur auf einem Hausdach wehte ein rotes Bettlaken einsam im Wind. "Die Wäsche dürfte jetzt trocken sein...", murmelte ich und schlug dann auf die Reling. "Verdammt!...Umkehren können wir nicht. Das wäre reiner Selbstmord." Ich warf noch einen letzten Blick auf die Stadt, dann sprach ich gedanklich ein Gebet für Jack und Patricia während ich in die untergehende Sonne starrte. Was für eine Ironie.

Bastian
Ich stand allein am Heck des Schiffes und starrte in die Verwirbelungen der Schiffsschraube. Die Sonne befand sich genau hinter dem Decksaufbau, so dass das Heck im Halbdunkel lag. Von den anderen war bis auf einmal kurz Ailina niemand zu sehen. Keine Ahnung was sie trieben. Aber das Auslaufen schien sie ja wenig zu interessieren. Das Pat und Jack fehlten wusste ich ja in dem Moment noch nicht.
Ich freute mich, dass es nun endlich weiterging, auch wenn es unter diesen Umständen geschah. Und ich war gespannt, wohin es uns nun verschlagen würde.
avatar
Frank1606
Admin

Anzahl der Beiträge : 483
Anmeldedatum : 24.11.13
Alter : 20

http://rholeplayinggame.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: Zombieland!

Beitrag von theLmariachi am Do 4 Dez 2014 - 20:13

Connie
Ich trat an Bastian heran und umarmte ihn von hinten. Ich stellte mich auf Zehenspitzen und legte meinen Kopf auf seine Schulter.
Dass Pat und Jack fehlten wusste ich auch nicht. Das wusste wahrscheinlich sowieso nur Ailina und Ben.
"Wo glaubst du, werden wir landen und was wird passieren?", fragte ich Bastian mit sanfter Stimme.
avatar
theLmariachi
Admin

Anzahl der Beiträge : 2113
Anmeldedatum : 24.11.13
Ort : Schuh des Manitu

Nach oben Nach unten

Re: Zombieland!

Beitrag von Ailina am Do 4 Dez 2014 - 20:54

Ailina
"Aber wir können sie nicht zurücklassen!", sagte ich. "Was ist, wenn wir auf der anderen Seite wieder anlegen? Da wo keine Zombies sind."
Vielleicht waren sie längst schon tot, aber daran glaubte ich nicht. Und wir mussten es wenigstens versuchen.
avatar
Ailina
Admin

Anzahl der Beiträge : 318
Anmeldedatum : 24.11.13
Alter : 22

Nach oben Nach unten

Re: Zombieland!

Beitrag von Frank1606 am Sa 6 Dez 2014 - 14:46

Ben
"Ailina das ist Afrika, da kann man nicht mal eben auf der anderen Seite anlegen.", antwortete ich in bemüht ruhigem Ton. "Wir können nicht zurück. Wir haben keine Munition um es mit einer solchen Beißerhorde aufzunehmen. Und die Leute dazu schon gar nicht. Von der Gefahr mal abgesehen." Einen Moment herrschte Stille. "Die beiden schaffen das auch ohne uns.", fügte ich hinzu und starrte auf das Wasser hinaus.

Bastian
"Hoffentlich irgendwo, wo es schön ist.", antwortete ich nur knapp und leise. Ich sah so lange zum Hafen zurück, bis Afrika hinter uns nur noch als schmaler Streifen am Horizont war.
avatar
Frank1606
Admin

Anzahl der Beiträge : 483
Anmeldedatum : 24.11.13
Alter : 20

http://rholeplayinggame.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: Zombieland!

Beitrag von theLmariachi am So 7 Dez 2014 - 14:44

Joe
Ich war aufgewacht, durch das Nebelhorn, aber ich drehte mich wieder auf die Seite um weiterzuschlafen. Allgemein war mein Zustand nicht der Beste und ich müsste schlafen um mich wieder auszukurieren.

Connie
"Ich hoffe es auch.", gab ich ihm als Antwort und blieb einfach so bei ihm stehen. Ihn im Arm und meinen Kopf auf seiner Schulter.

Patricia
Langsam wurde es dunkel und ich suchte mir einen hohen Baum in der Nähe eines anderen um notfalls flüchten zu können. Ich kletterte mit Hilfe eines Seiles das ich unterwegs in einem Autowrack gefunden hatte nach oben und machte es mir auf einem breiten Ast gemütlich.
Heute würde es nicht mehr regnen, also war ich von der Sicht aus ziemlich gut dran. Und wenn es morgen regnen sollte, würde ich etwas finden. Aber hier regnete es sowieso fast nie.
avatar
theLmariachi
Admin

Anzahl der Beiträge : 2113
Anmeldedatum : 24.11.13
Ort : Schuh des Manitu

Nach oben Nach unten

Re: Zombieland!

Beitrag von Spartan0712 am So 7 Dez 2014 - 17:42

Jack
Ich warf eine grüne Plane über den Wagen und beschwerte sie mit Ästen und Zweigen. Hoffentlich sah man ihn hier hinter der Tankstelle nicht.
Mit dem Schlafsack machte ich es mir im "Privat"-Zimmer der Tankstelle gemütlich. Es war der einzige Raum hier der noch absperrbar war. Zumindest etwas Sicherhheit gab es also. Auch wenn das kleine Fenster zerbrochen war. Aber für Zombies war das sowieso zu hoch oben.
avatar
Spartan0712

Anzahl der Beiträge : 1747
Anmeldedatum : 24.11.13
Alter : 20

Nach oben Nach unten

Re: Zombieland!

Beitrag von Frank1606 am So 7 Dez 2014 - 17:59

Bastian
Der Wind begann aufzufrischen und zersauste mir die Haare. Mir fröstelte. Ich griff Connie an der Hand und machte mich auf den Weg in die Kombüse um zu sehen was es heute Abend zu essen geben würde. Oder ob wir überhaupt noch etwas zu essen hatten.
avatar
Frank1606
Admin

Anzahl der Beiträge : 483
Anmeldedatum : 24.11.13
Alter : 20

http://rholeplayinggame.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: Zombieland!

Beitrag von theLmariachi am Mo 8 Dez 2014 - 15:08

Patricia
Es war ein neuer Tag angebrochen und die Sonne ging gerade auf und füllte den Wald mit einem wunderbaren Licht. Ich band das Seil locker und kletterte von dem Baum. Das Seil wickelte ich auf und hängte es mir um. Gähnend packte ich aus meinem Rucksack eine Flasche Wasser aus und trank einen Schluck.

Etwas später, ich müsste so ungefähr zwei Stunden gegangen sein kam ich an eine Straße und da ich sowieso nicht wusste, wo ich hin musste, folgte ich ihr einfach in der Hoffnung etwas zu finden. Und ich fand was. Zwei Kilometer weiter stoß ich auf eine kleine Polizeistation und lugte durch das Fenster. Ich erkannte nichts, also entschied ich mich dazu, die Tür zu öffnen und das Ding zu durchsuchen.
Und kaum hatte ich die Tür offen blickte ich in den Lauf einer Beretta M9 und in die Augen eines ängstlichen, dicklichen, ungefähr 45 jährigen Polizisten. Und kaum hatte er die Waffe auf mich gerichtet, hatte ich sie ihm abgenommen und hielt ihm das Ding zwischen die Augen. „Auf den Boden, Hände auf den Rücken und Klappe halten. Ich will Ihnen nichts tun!“, sagte ich auf Englisch zu ihm. Zitternd ging er in die Knie.
„Wo haben Sie noch Waffen?“, fragte ich und bekam keine Antwort. „Wo Sie noch Waffen haben, hab ich gefragt.“
„Da drüben im Schrank…“, meinte der Kerl zitternd.

Als ich mir alles angeschaut hatte und in Sicherheit gebracht hatte ließ ich mich in seinen Ledersessel fallen und schaute ihn an.
„Sie müssen doch nicht heulen.“, meinte ich als ich die Tränen in seinen Augen erkannte. „Was ist passiert?“, fragte ich und er erzählte seine Geschichte.

Ich schlug die Autotür zu und der Kerl blickte mich an. Nachdem ich um die Motorhaube herum ging, machte ich meine Tür auf, verriegelte die Beifahrertür und schlug die Fahrertür des Polizeiwagens zu. Der Motor wurde gestartet und ich fuhr das Auto mit quietschenden Reifen vom Parkplatz.
„Ich muss meine Gruppe wiederfinden. Koste es was es wolle!“, sagte ich und steckte ein volles Magazin in die Beretta. „Ich passe auf Sie auf, Sie helfen mir. Aber ein Versuch mir zu schaden und ich werde sie auf der Stelle aufschlitzen.“, sagte ich scharf zu dem Polizisten.
„Ich würde keiner Fliege was zu Leide tun.“, brachte er zitternd mit Tränen in den Augen heraus.
„Angenehm, Patricia mein Name und Sie sind?“
„Cooper, mein Name ist Nicholas Cooper, Ma’m.“


Connie
Ich ging mit Bastian in die Kombüse und musste leider feststellen, dass es, seit es Patricia nicht mehr gab, mit Essen mau aussah.
avatar
theLmariachi
Admin

Anzahl der Beiträge : 2113
Anmeldedatum : 24.11.13
Ort : Schuh des Manitu

Nach oben Nach unten

Re: Zombieland!

Beitrag von Spartan0712 am Mo 8 Dez 2014 - 15:13

Cooper
"Wie sind Sie von ihrer Gruppe getrennt worden?" fragte ich vorsichtig.
Ich hatte Angst vor ihr. Die hatte sicher schon hundetr mal mehr Beißer und Menschen als ich getötet.
"Vielleicht suchen sie auch schon nach Ihnen."
Auch wenn ich mit ihr wahrscheinlich sicherer war wollte ich sie irgendwie loswerden. Ich wusste nicht ob sie mir nicht irgendwann im Schlaf ein Messer in denHals rammte oder nicht.
avatar
Spartan0712

Anzahl der Beiträge : 1747
Anmeldedatum : 24.11.13
Alter : 20

Nach oben Nach unten

Re: Zombieland!

Beitrag von theLmariachi am Mo 8 Dez 2014 - 15:17

Patricia
"Beißer.", sagte ich und merkte die Angst in seiner Stimme.
"Okay, Sie brauchen keine Angst vor mir haben. Ich bin Ihnen sehr dankbar für die Ausrüstung und dafür werde ich auf Sie aufpassen. Und nein, ich bringe Sie nicht im Schlaf um. Ich möchte nur, dass wir uns einig sind. Verstanden? Und wenn Sie nicht mehr wollen, dann bleibe ich jetzt stehen und lasse Sie aussteigen."
avatar
theLmariachi
Admin

Anzahl der Beiträge : 2113
Anmeldedatum : 24.11.13
Ort : Schuh des Manitu

Nach oben Nach unten

Re: Zombieland!

Beitrag von Spartan0712 am Mo 8 Dez 2014 - 15:21

Cooper
"Nein schon gut. Ich glaube Ihnen. Ich werde nur im Kampf wahrscheinlich keine große Hilfe sein." erwiderte ich.
Ich wäre gestorben wäre ich ausgestiegen.
avatar
Spartan0712

Anzahl der Beiträge : 1747
Anmeldedatum : 24.11.13
Alter : 20

Nach oben Nach unten

Re: Zombieland!

Beitrag von theLmariachi am Mo 8 Dez 2014 - 15:23

Patricia
Da wir hier auf der Straße relativ sicher waren, stieg ich auf die Bremse, stieg aus, ließ Cooper aus dem Auto und drückte ihm die Beretta in die Hand und stellte mich hinter ihn, nahm (relativ sanft um ihn nicht zu verunsichern) seine Hand in der er die Waffe hatte und die andere auch.
"Okay, ich zeige Ihnen jetzt, wie Sie richtig schießen..."
avatar
theLmariachi
Admin

Anzahl der Beiträge : 2113
Anmeldedatum : 24.11.13
Ort : Schuh des Manitu

Nach oben Nach unten

Re: Zombieland!

Beitrag von Spartan0712 am Mo 8 Dez 2014 - 15:32

Cooper
"Oh ich weiß durchaus wie man schießt. Ganz umsonst ist die Polizeiausbildung auch nicht. Es ist eher die Angst vor dem worauf ich schieße. Beziehungsweise der Gedanke, dass es Menschen waren oder vielleicht noch sind. Was wenn sie noch da drin sind und zusehen müssen wie irgendwas ihren Körper kontrolliert?"
avatar
Spartan0712

Anzahl der Beiträge : 1747
Anmeldedatum : 24.11.13
Alter : 20

Nach oben Nach unten

Re: Zombieland!

Beitrag von theLmariachi am Mo 8 Dez 2014 - 15:34

Patricia
"Dann ist das eben ihr Schicksal. Sehen Sie den Beißer da vorne? Erschießen Sie ihn.", sagte ich zu ihm, stellte mich neben ihn und verschrenkte die Arme vor meiner Brust.
avatar
theLmariachi
Admin

Anzahl der Beiträge : 2113
Anmeldedatum : 24.11.13
Ort : Schuh des Manitu

Nach oben Nach unten

Re: Zombieland!

Beitrag von Spartan0712 am Mo 8 Dez 2014 - 16:15

Cooper
Ich richtete den Lauf auf den Beißer und versuchte abzudrücken. Ich strengte mich wirklich an. Aber ich konnte mich nicht überwinden.
"Was wenn das jetzt nur noch mehr in der Nähe anlockt?" fragte ich.
Doch Patricia zeigte nur auf den Beißer.
Ich richtete die Waffe also noch mal auf den Zombie und drückte ab. Ich traf ihn. Ich tötete ihn sogar.
"Fahren wir lieber weiter."
avatar
Spartan0712

Anzahl der Beiträge : 1747
Anmeldedatum : 24.11.13
Alter : 20

Nach oben Nach unten

Re: Zombieland!

Beitrag von theLmariachi am Mo 8 Dez 2014 - 17:34

Patricia
"Sie sind ein mieser Polizist.", sagte ich dann zu ihm und wir fuhren weiter.
Und weil ich so ein sozialer Mensch war drückte ich ihm einen Müsliriegel in die Hand und zündete mir eine Zigarette an. Keine Ahnung warum ich zum Rauchen anfing.
Mr. Cooper blickte mich an und sagte zu mir, dass es ein Verbot gibt, in Polizeidienstwägen zu rauchen.
Aber ich musste nur schmunzeln und öffnete ein Fenster.
"Sie sind Metal-Fan?", fragte ich ihn grinsend als ich die Pantera CD in den CD-Player schob.
"Das hätte ich Ihnen nicht zugetraut."
"Wollen Sie auch?", fragte ich ihn und hielt ihm das Päckchen Zigaretten hin.

-------

http://rholeplayinggame.forumieren.com/viewtopic.forum?t=25
avatar
theLmariachi
Admin

Anzahl der Beiträge : 2113
Anmeldedatum : 24.11.13
Ort : Schuh des Manitu

Nach oben Nach unten

Re: Zombieland!

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 20 von 20 Zurück  1 ... 11 ... 18, 19, 20

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten